Daphnia, mehrzahl Daphnien, werden umgangssprachlich als Wasserflöhe bezeichnet. Hierbei handelt es sich um eine Gattung der Crustacea (Krebstiere). Sie leben im Wasser und ähneln sich vom Bewegungsmuster mit Flöhen durch die ruckartigen Sprünge. Daphnia werden 0,1 bis 0,6 mm groß und sind in fast jedem Tümpel und See zu finden. Besonders begehrt sind sie als Lebendfutter im Aquarium. Gerade bei der Aufzucht von kleinen Jungfischen werden sie gerne, wie auch Artemia, als Futter genutzt. Man kann sie getrocknet, lebend oder gefroren verfüttern. Daphnia bieten viele Nährstoffe, sind bei fast allen Zierfischen sehr beliebt und lösen häufig eine Laichbereitschaft aus. Die Lebenserwartung ist mit 50 bis 90 Tagen nicht sonderlich hoch, aber der Wasserfloh vermehrt sich sehr schnell. Am Boden findet man oft scheinbar tote Wasserflöhe, doch es kann sich hierbei auch um die Haut der kleinen Krebstiere handeln, da sie sich regelmäßig häuten. Mehr zur Zucht und zum Wasserfloh findet ihr unter Daphnia.

Daphnia
Bewerten Sie diesen Beitrag. Der Autor freut sich über 5 Sterne 🙂